IMG_3273

Tag 15 Empfang und Abschied

Mir fehlt es jetzt einfach an Allem. Der 2-wöchige Entzug all dessen, woraus ich sonst die Lebenskraft schöpfe, hinterlässt Spuren. K. geht es ähnlich, sie ist jetzt ziemlich erkältet und schöpft aus der  vielen menschliche Wärme neue Kräfte. Kirsten erzählte von einer im nächsten Jahr geplanten Friedensfahrt per Rad auf der Krim, bin begeistert. Abschließend Owes Worte kurz vor der Abfahrt nach Berlin: „…Das war jetzt erst der Anfang. Zu Hause geht es weiter, wir müssen die Deutschen erreichen…von den Russen wissen wir, dass sie Freundschaft mit uns Deutschen und Europa und der Welt wollen…“ Auf der Rückfahrt erhält Gordon eine Nachricht von Igor aus Pskov: Das Wichtigste, Sie ausgeschlafen. Schreiben meine deutsche Brüder. Ich schüttle Hände mit Ihnen. Schreiben! Rufen! Geben Sie allen Deutschen Grüße von Russischen. Grüße von Igor. Gänsehaut!

Rückblick auf Zwischenmenschliches:

Ramon und Nina: Natürlich schaffen wir das mit den Hunden Muddern…

…wir sind euch sehr dankbar, dass ihr diesen fulltime job übernommen habt, sonst hätten wir die Reise nicht antreten können

Michi: das du die Sache mit mir durchziehst, finde ich großartig…

Marco, 5 Tage vor der Abfahrt: das mit der Seite lässt sich noch einrichten, ich komme Montag 17 Uhr…

…einfach genial von dir, dass du so kurzfristig diese Seite erstellt hast…

Ramon, 5 Tage vor der Abfahrt: …diesen Laptop kannst du kaufen und ich erklär dir das dann…

…liebsten Dank!

Ramon, am Brandenburger Tor: …ich werde dich auch vermissen…

IMG_7897 - Kopie

Nina: bis gleich, ihr fehlt mir jetzt schon…

Olli: ich nehm‘ die leeren Kartons mit zurück!

…viele lieben Dank, Ramon, Nina, Olli, für euer Durchhaltevermögen am Brandenburger Tor…

Lena: das kriegen wir hin, ich übersetz dir das und dann treffen wir uns wegen der Aussprache…

…war ganz süß von dir, liebe Lena, Danke!

Jörn und Frau: habt eine gute Reise, wir freuen uns auf euren Bericht!

IMG_7800 - Kopie

…toll, dass Ihr am Brandenburger Tor dabei ward!

Andreas, Sabine und Volker am Abreisetag: wir wollen Euch nach Berlin begleiten….

…das war so lieb…

IMG_7841 - Kopie

Gritt und Roni: kommt heil zurück, wir denken an Euch…

…danke, dass Ihr zum Brandenburger Tor gekommen seid!

Paula: Macht es gut… in Gedanken wird ich EUCH begleiten! Ich wwiewünsche viel Glück und Freude!
Die Botschaft die ihr mitnehmt wird euch Tür und Tor öffnen in Russland. Denn der Frieden ist auch für die Russen ein wichtiges Kapitel!
Ich grüsse Euch von Herzen und danke auch für diesen Einsatz der Menschlichkeit!
d, Paula aus dem CH-Bernerjura Schweiz. 🙂

Oscar:

Oh wie schön…Moskau!! Wahnsinns Stadt!! Soo prunkvoll. Und cool dass ihr auch Metro gefahren seid. Die langen Rolltreppen abwärts sind krass oder?!!

Grüße aus Tadschikistan

Gänsehaut beim Lesen!!!

Man es ist so cool was ihr alle dort macht!
Diese Drecks Medien bei uns einschließlich der Drecks-Kriegstreiber bei uns in Deutschland und in den USA können uns alle mal am Arsch lecken. Die Russen sind unsere Freunde.

„Nur wer nicht geliebt wird hasst!“

Sabine und Andreas: wir wollten schon immer mal Verkäufer sein…

…ohne Euren Einsatz hätten wir den T-Shirt Verkauf nicht bewältigen können, vielen lieben Dank!

Gritt und Roni: wir haben gestern die Karten fürs Friedensfest am See erhalten und freuen uns auf das Wiedersehen…

Bianca und Owe am Adenauer Platz:: schön, dass wir uns kennen lernen konnten…

Ein immer wieder kehrendes Erlebnis mit russischen Menschen: ich sage

„am meisten lieben wir den Frieden“ sie sagen:“ wir auch“
„больше всего мы любим мир“ „мы тоже“…

Uwe Lochefeld:

lochefeld@bikerhuette.de
95.91.83.58
Gute Fahrt, viel Erfolg! Sagt den Russen, dass nicht alle so bekloppt sind wie unsere Politiker. Ich wäre gern mitgefahren.

Jörg Hausburg
wir-sind-deutschland-schwedt.de
joerg.hausburg@swschwedt.de
80.187.114.220

 

Michael, war schön, dich heute am BBTor am Stand kurz kennenzulernen!
Ich wünsche euch eine gute und sichere Fahrt mit fantastischen Eindrücken und Erlebnissen!
Beste Grüße aus Schwedt!

Carsta: ich bin stolz, euch kennengelernt zu haben…

Meinhard: ich setz mich jetzt mal zu Euch, im Bus hab ich Euch ja nicht…

Hans Georg und Guido nach 6 Std. auf dem Roten Platz: …klar, wir kommen mit zum Gorki Park, etwas Grün kann uns auch nicht schaden…

Michael: komm, wir gehen deine Brille gemeinsam suchen…

Jeanette: ich komm Euch besuchen…

H.: du hast schöne Locken, hab meine Haare extra geföhnt, damit du sie sehen kannst…

Gordon: dein Friedens-Shirt ist süß…

Meinhard: ich gehe hier vorbei, ohne Alles und bekomme köstliche Blaubeeren geschenkt, dass ist LEBEN

Carsta, Gordon, Hans-Werner, Samira, Simon; wir treffen uns Alle am 1. Oktober in Berlin…

Solidarität ist die Zärtlichkeit zwischen den Völkern

Simons beste Wortschöpfung : „Rothfuss-Reisen“

Mein ganz persönlicher Eindruck, nach 2 Tagen und 22 Std. Schlaf: Es ging mir viel Kondition verloren, welche ich mir zurück erobern werde und es kam mir viel menschliche Wärme entgegen, welche ich nie wieder verlieren werde. In den 14 Tagen im Kreis der Friedensfahrer habe ich mehr „Glücksfälle“ (nach Schopenhauer) getroffen, als im normalen Leben in 14 Wochen…

Wir danken den Initiatoren und allen irgendwie und irgendwo Beteiligten für Ihren Einsatz und hoffen auf viele weitere Mitstreiter im Einsatz für den Frieden mit Russland, mit Europa und der ganzen Welt!

All diese Berichte habe ich unter ungewohntem Schlaf- Flüssigkeits- Bewegungs- und Mineralstoffmangel geschrieben. Bitte seid so gut und berücksichtigt diese Umstände bei Eurer Betrachtung bzw. eventuellen Bewertung, auch habe ich nie zuvor mit einen Laptop gearbeitet. Bitte tragt mir jegliche aufgetretenen Mängel nicht nach, vielen Dank!

Ein Gedanke zu „Tag 15 Empfang und Abschied“

  1. Vielen Dank Ihrem Team für die hervorragende Idee und Umsetzung! Ich habe mich sehr gefreut Euch alle kennenzulernen und Kontakte zu knüpfen! Es ist eine atemberaubende Veranstaltung gab mir eine gute Stimmung! Ich hoffe, wir sehen uns wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *